GAV-Service & Mindestlohnrechner

Fachpersonen und andere Interessierte können nun unkompliziert und schnell auf Lohndaten aus über 100 Gesamtarbeitsverträgen zugreifen und Mindestlöhne berechnen.

Komplexe Berechnungsregeln – einfach verwaltbar

Wie kann die Gewerkschaft Unia die Inhalte von 400 Gesamtarbeitsverträgen für jeden jederzeit aktualisiert online abrufbar machen und dabei die Administration von Webseite und Daten so einfach wie möglich halten? Die Quatico Solutions AG hat für Unia eine massgeschneiderte Webanwendung entwickelt, die den Spagat schafft.

Ausgangslage

Unia ist die grösste Gewerkschaft der Schweiz mit rund 200'000 Mitgliedern in über 80 Branchen. Unter anderem betreut Unia im Auftrag der Sozialpartner aktuell etwa 400 Gesamtarbeits-verträge (GAV), welche die Arbeitsbedingungen von rund einer Million Beschäftigten in der Schweiz regeln.

Unia hat Quatico beauftragt, eine neue, web-basierte Anwendung zu entwickeln, die die bisherigen Angebote – einen GAV-Infoservice und eine Webseite zur Berechnung von Mindestlöhnen – zusammenfasst. Mit dieser Anwendung will Unia sich als Marktführer im Bereich der GAV-Informationen positionieren und zur zentralen Anlaufstelle für Arbeitnehmer und -geber bei Fragen zu diesem Thema werden.

Ziele

Mit der Web-Anwendung sollen Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Kontrollbehörden, Personalvermittler und Medienschaffende rasch und unkompliziert die gültigen Mindestlöhne für eine Vielzahl von Branchen und Berufe berechnen können. Die Erschliessung für Gelegenheitsnutzer und Experten soll ebenfalls verbessert werden.

Die grösste Schwierigkeit bei der Berechnung von Mindestlöhnen liegt dabei in der Verschiedenheit der zugrunde liegenden Verträge. Unzählige Sonderbestimmungen auf betrieblicher oder geographischer Ebene machen die Entwicklung eines einfach zu bedienenden Tools zu einer anspruchsvollen Aufgabe. Zudem werden die Verträge im Dialog der Sozialpartner ständig überarbeitet und angepasst.

Eine weitere grosse Herausforderung war die Einhaltung des ursprünglichen Terminplans: bloss sechs Monate standen für die Umsetzung des Lohnrechners zur Verfügung. Allein schon für die Erfassung der Daten wurden mehrere Personenmonate vorgesehen.

Lösung

Der neue, massgeschneiderte Mindestlohnrechner bringt für den Anwender wichtige Vorteile: Er erhält damit schnell, intuitiv und unkompliziert Zugriff auf die gewünschten Informationen. So können Angestellte zum Beispiel den aktuell gültigen Mindestlohn auf Basis ihrer beruflichen Tätigkeiten und Qualifikationen berechnen lassen. Für Experten sind weitergehende Informationen mit einem Klick abrufbar, wie beispielsweise der Geltungsbereich oder verschiedene Versionen eines Vertrages. Im Unterschied zu anderen bereits bestehenden Lösungen passt der Unia-Mindestlohnrechner dabei die Abfragemöglichkeiten während der Eingabe der Kriterien laufend dynamisch dem jeweiligen GAV an.

Quatico hat von Anfang an darauf geachtet, dass die Pflege der Daten durch Unia so einfach wie möglich wird. Dies gelang mit einem generischen Ansatz: Die Sachbearbeiter erfassen die Daten für die Gesamtarbeitsverträge mit einem flexiblen Modul auf transparente Weise und mit minimaler Redundanz. Die mehrsprachigen Gesamtarbeitsvertrags- und Lohndaten werden validiert und anschliessend publiziert.

Versionierung und Workflows ermöglichen dabei die Nachvollziehbarkeit von Änderungen und ein strukturiertes mehrstufiges Bearbeiten der Inhalte. Zudem garantieren automatisierte Tests die Qualität der Berechnungsergebnisse nach jeder Revision der Daten. 

„Mit dem neuen Mindestlohnrechner erhalten die Anwender noch rascher und effzienter kompetente und verbindliche Auskünfte über Mindestlöhne. Wir haben ein zukunftsfähiges Werkzeug mit tiefen Wartungskosten erhalten",

bestätigt Vania Alleva, Geschäftsleitungsmitglied der Unia.

„Das von Quatico entwickelte Konzept zur Pflege der Daten ist ausgezeichnet. Wir können die Datenbasis selbständig um Kriterien und Formeln erweitern – ohne zusätzliche Programmierung",

freut sich Simon Grossenbacher, Sachbearbeiter der Unia.

„Das Team von Quatico hat jederzeit flexibel auf unsere Bedürfnisse reagiert und war ein kompetenter und angenehmer Implementationspartner",

blickt Kaspar Egli zurück, der externe Projektleiter der Unia.